0 521 - 44 81 59 48
 info@naturaspa.de

Die Oszillationstherapie ist eine mechanische Stimulation der körpereigenen (physiologischen) Schwingungen und dient der Aktivierung geschwächter Zell-­ und Körperfuntionen bzw. der Harmonisierung gestörter Regulationsmechanismen. Bei der Therapie werden wechselnde Mikrobewegungen (Oszillationen) unterschiedlichster Frequenzen, Amplituden und Richtungen an den ganzen Körper bis in die Tiefe hinein abgegeben. Durch diese positiven Informationen kann sich die natürliche Fähigkeit des Körpers zur Ausbalancierung und Selbstheilung spürbar und nachhaltig verbessern. Für den Körper ist die Oszillationstherapie eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Die tiefenwirksame Oszillationstherapie durchdringt den ganzen Körper. Die Oszillationstherapie kann die gesamte Muskulatur, das Nervensystem, alle Gefäße, Körperflüssigkeiten, das Immunsystem, alle Organe bzw. alle Körpergewebe stimulieren, auch jene Gewebe bzw. Muskeln, auf deren Bewegung wir willentlich z. B. durch eigenes Training, aber auch durch manuelle Massagen nur geringen oder keinen Einfluss haben. 

Anwendungsgebiete für die Oszillationstherapie:

  • Stresssymptome, Schlafstörungen
  • Seelische Störungen, Unruhe, Nervosität
  • Verspannungen
  • Probleme des Bewegungsapparates, muskuläre Defizite, Beweglichkeitseinschränkungen
  • Rückenschmerzen, Bandscheibenprobleme, Hexenschuss, Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Krämpfe, Frauenleiden
  • Abwehrschwäche, häufige Infektanfälligkeit
  • Verbesserte Regeneration nach starken körperlichen und geistigen Belastungen
  • Verbesserte Regeneration nach Sport und Training
  • Nervenreizungen, Taubheitsgefühl
  • Entzündliche und rheumatische Erkrankungen, Arthrose, Arthritis
  • Energiemangel, verminderte Leistungsfähigkeit
  • Körperliche und geistige Erschöpfung, Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Durchblutungsstörungen, Lymphstau, Ödeme/Schwellungen
  • Stoffwechselregulierung
  • Verdauungsbeschwerden, Darmprobleme
  • Harnwegerkrankungen
  • Wundliegen
  • Osteoporose